Energieerzeugung

Zuverlässige Absperrlösungen leisten einen ausschlaggebenden Beitrag zur Leistungseffizienz von Kraftwerken und spielen zudem eine wichtige Rolle in Bezug auf Arbeitsschutz und Sicherheit.

Für die Asche vom Kesselboden, die unterschiedliche Korngrößen aufweist, sind in der Regel MV-Ventile mit Metallsitz, speziell angepasst an hohe Temperaturen, die ideale Wahl. Das feine Pulver – die Flugasche – wird für Gewöhnlich in Aschetrichtern aufgefangen und in ein Fördersystem geleitet. Die Plattenschieber, die für solche Anlagen zur Anwendung kommen, müssen eine gute Eignung für den Einsatz in Säulen mit elektrostatisch geladenen Medien aufweisen. Zudem muss die Bohrung ebenmäßig und gerade sein, damit die gesamte Asche durchfallen kann. Diese Eigenschaften bietet unsere HG-Reihe, mit einer Bohrung, die hervorragende Strömungsmerkmale gewährleistet, wodurch das Ventil im Normalbetrieb als natürliche Entleerungsklappe agiert. Wenn sich das Ventil in geöffneter Stellung befindet, das heißt in Normalstellung bei dieser Art von Anwendung, sind keinerlei Vertiefungen vorhanden, in welchen sich das Medium festsetzen könnte.

Für Kohlewaschanlagen und Staubförderung stellt die MV-Reihe dank der einfachen Instandhaltung eine wahrhaftig kosteneffiziente Lösung dar. Die hochmoderne Bauform des Schiebers und die große Bohrung verhindern, dass das Ventil verklemmt, und gewährleisten einen sicheren und zuverlässigen Betrieb.

Für Abgasreinigungsanlagen, wie z. B. Entschwefelungsanlagen, oder für die Förderung von Kalkstein- oder Gipsschlacken ist das Schlackeventil SLV von Stafsjö dank der hohen Beständigkeit gegen hochabrasive Medien die optimale Wahl.